Projektübersicht  |  mehr über pin
Gold für "Unsere Stadt blüht auf"
Lübbenau in Mainz mit der Goldmedaille und dem Sonderpreis des Bundesumweltministeriums zum Themenbereich "Naturschutz in der Stadt" ausgezeichnet.



Vor mehr als 1.200 begeisterten Zuschauern vergab die Jury des Bundeswettbewerbs „Unsere Stadt blüht auf“ acht Goldmedaillen – die offizielle Anerkennung der grünen und blühenden Städte für ihre hochwertigen gartenbaulichen Planungen sowie für ihr hervorragendes Engagement beim Einsatz von Grün und Blumen.
Sieben Mal vergab die Jury Silber, sechs Städte und Gemeinden wurden mit Bronze ausgezeichnet und drei Städte erhielten eine „Lobende Anerkennung“ für ihr großes Engagement im Grünbereich.

Die Stadt Lübbenau/Spreewald nahm erstmalig an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teil. Für Bürgermeister Wenzel war dieser Vergleich eine Herausforderung an die Stadt, in einer Gemeinschaftsaktion der Verwaltung, der Politik, der Wirtschaft sowie der Bürger den städtischen Raum mit Grün und Blumen nachhaltig lebendig und lebenswert zu gestalten. Ein attraktives Stadtbild, kommunale Grünpolitik, private Grün-Initiativen und die Umsetzung einer Lokalen Agenda standen dabei im Mittelpunkt der Arbeit und später auch bei der kritischen Bewertung. Dazu war am 3. Juli 2007 eine achtköpfige Jury zu ihrer Bewertungsreise in der Stadt unterwegs. Ein ausführlicher Rundgang, zum größten Teil per Fahrrad, führte die Delegation durch die Stadt und ihre einzelnen Wohn- und Grünbereiche.

Die Ehrungen wurden vorgenommen von Bundeslandwirtschaftsminister Horst Seehofer (BMELV), Hans Joachim Suchan (Stellv. ZDF-Intendant), Heinz Herker (Präsident des Zentralverbandes Gartenbau), Roland Schäfer (Präsident des Deutschen Städte- und Gemeindebundes), Ministerialdirigentin Dr. Elsa Nickel (Bundesumweltministerium) und Erwin Beyer (Vorsitzender des Komitees Entente Florale Deutschland). Durch das Programm führte die bekannte ZDF-Moderatorin Babette Einstmann.


Zurück
Suche
Impressum
Kontakt
Newsletter
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.