Projektübersicht  |  mehr über pin
Suche in Sonstiges:

$main_width: 570
Erschließungskonzept Lausitzkaserne Doberlug-Kirchhain

Im Rahmen einer gleitenden Konversion sollen die vorhandenen Immobilien sukzessive vermarktet werden. In diesem Sinne wurden bereits einige Gebäude und Freiflächen vermietet oder durch Kaufoptionen gesichert. Demgegenüber verbleiben einzelne Bereiche des Gebietes noch in einer militärischen Nutzung.

Grundlage für eine weiterführende Vermarktung ist eine zielgerichtete Flächenentwicklung im städtebaulich/landschaftlichen und erschließungstechnischen Kontext. In einer ersten Stufe wurden unter Berücksichtigung der spezifischen Zuständigkeits- und Standortverhältnisse folgende zwei Konzepte erarbeitet. Die im Auftrag der Stadt Doberlug-Kirchhain erstellte Konversionsplanung und Machbarkeitsstudie Lausitz-Kaserne Doberlug-Kirchhain“ (Stand: Mai 2007) betrachtet dabei den unmittelbar vermarktbaren Bereich des Kasernengeländes. Sie trifft u.a. Aussagen zur Nachnutzung, Erschließung, Finanzierung und Umsetzung der Planung. Demgegenüber befasst sich die vom Brandenburgischen Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen beauftragte "Konzeption zur Entflechtung der Medienversorgung“ (Stand: April 2007) ausschließlich mit den weiterhin militärisch genutzten Liegenschaften und deren Medienversorgung.

Aufbauend auf diese Planungen wurde von unserem Büro ein Erschließungskonzept erarbeitet, das beide Bereiche gemeinsam betrachtet und die bestehenden Verhältnisse im Lichte der zukünftigen Erfordernisse einer effektiven Medien- und Flächenentwicklung untersucht. Das Ergebnis der Konzeption dient als Entscheidungsgrundlage und Voraussetzung für die nachfolgenden Planungsschritte (z.B. Ausführungsplanung, Bauleitplanung) und weitere Vermarktungsaktivitäten.


Zurück
Suche
Impressum
Kontakt
Newsletter
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.