Projektübersicht  |  mehr über pin
Suche in Freiflächenplanung:

Der Marktplatz wird komplett in Elsterwerda
Nun ist der Marktplatz komplett. Mit dem vierten Bauabschnitt wurde das Gesamtensemble in der Innenstadt von Elsterwerda komplettiert. Eigentlich war der heutige Marktplatz früher ein bebautes Quartier und der eigentliche Platz viel kleiner. Aber in einem umfangreichen Bürgerbeteiligungsprozess wurde festgelegt, dass dieser große Raum innerhalb der Stadt erhalten bleiben soll. 
Auf der Grundlage einer Gestaltungsidee des studentischen Praktikanten Maik Hautzenberger in der Stadtverwaltung wurden die vier Bauabschnitte realisiert. Der Grundgedanke war drei unterschiedliche Platzfunktionen zu verbinden.
Der erste Platz...
... ist der historische Marktplatz. Dieser wurde mit historischen Materialien saniert. Vor den Geschäften wurden breite Multifunktionsbereiche und Komfortgehzonen  angelegt. Entlang der umgebenden Straßen entstanden Längsparkstreifen für Kurzzeitparker. Weitere Stellplätze sollten in den Randbereichen des Platzes angeordnet werden. Dies war eine wesentliche Forderung der anliegenden Gewerbetreibenden.
Der zweite Platz...
... ist die Platzerweiterung, die durch einen modernen, zweigeteilten  Brunnen mit dem historischen Marktplatz  verbunden ist. Die Verlängerung der Hauptstraße teilt diesen Brunnen. Die Skulpturen des Brunnens sind aus dem alten Brunnen entnommen und im neuen Brunnen neu interpretiert worden.
Der Platz wurde in der Gestaltung auf die dreieckige Grünfläche ausgerichtet, da die erste Ideenskizze von Herrn Hautzenberger dort ein Gebäude mit einer Bühne vorsah. So stellt sich heute der Platz wie ein großer Zuschauerraum dar, der rückwärtig durch drei Pflanzbereiche begrenzt ist. 
Der dritte Platz...
... sollte eigentlich bebaut werden. Es konnte aber über den gesamten Zeitraum niemand gefunden werden, der das Haus betreiben wollte. Für diesen Fall war geplant, dass der bereich räumlich abgetrennt wird. Das Ziel war einen Raumgestaltung zu entwickeln, der den Alten und neuen Marktplatz von dem Grünbereich trennt und dennoch eine Verbindung zulässt. Mit der Pergola entstand so ein überdachter Bereich, der zum Sitzen und Spielen einlädt. Der Bereich wird als Bühnengebäude genutzt und dies kann von beiden Seiten geschehen. Der Grünbereich ist als Ruhezone angelegt, in dem man sitzen und verweilen kann.


Bilder zum Projekt

Elsterwerda Marktplatz

Zurück
Suche
Impressum
Kontakt
Newsletter
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.