Projektübersicht  |  mehr über pin
Suche in Technische Anlagen:

Energistadt Spremberg

Der Solarparks in Spremberg wurde am 6. August 2010 vom Wirtschaftsminister des Landes Brandenburg Ralf Christoffers, pünktlich zum Stadtfest um 17 Uhr eröffnet.

Nach dem unser Büro die baurechtlichen Voraussetzungen geschaffen, die Genehmigungsunterlagen erstellt hat und die Betreuung vor Ort wahr genommen hat, kann der Solarpark nun sein ganzes Potential entfalten. Er leistet 5,3 Megawatt, besteht aus etwa 24.000 Silizium-Modulen und erzeugt Strom für etwa 1.900 Privathaushalte. Dabei werden 4.400 Tonnen Co2 pro Jahr eingespart.

Die Stadt Spremberg beherbergt nun eine der größten Photovoltaikanlagen in der Region. Produziert wird umweltfreundlicher Strom, allein aus Sonnenenergie. Öl- und Gas sind für die Energieproduktion nicht erforderlich, gehören hier der Vergangenheit an.

Investor der Anlage, die auf einem 19 Hektar großen ehemaligen Kasernengelände errichtet wurde, ist die HEP-Kapital GmbH aus Heilbronn. Grund für das Engagement; Deutschland ist ein hervorragender Solarstandort, da die Strahlungsintensität weit über 50 % dessen ausmacht, was in der Sahara erreicht wird.

Fast 16 Millionen Euro investierte nach eigenen Angaben HEP-Kapital in dieses Sonnenkraftwerk, das von Q-Cells als Generalunternehmer konzipiert und projektiert wurde.


Bilder zum Projekt

Solarpark Spremberg
Foto: C.Handrick,…»
Foto: C.Handrick,…»
Foto: C.Handrick,…»
Bebbaung als…»
nach der Beräumung…»
noch ohne Bautätigkeit,…»
Fundamentgräben…»
aufgefüllt zur…»
Bodenaustausch…»
aufgesetzte Betonfundamente…»
es wächst
Suche
Impressum
Kontakt
Newsletter
3XCMS
Dieses Webprojekt wurde realisiert mit 3X CMS von 3X Software Spremberg.